UnbekannteLebensFormen
  Startseite
    Musik!Musik!
    Die Vollendeten
    Die Unvollendeten
    Grumpy Days
    Happy Days
    ULF: Power-Plüsch
    ULF: Plumpser
    ULF: Schweigen
    ULF: Schwirrling und Mürrer
    ULF: Der Augenfisch
    ULF: Der Guckie
  Über...
  Archiv
  Musik!Musik! Drama
  Musik!Musik! Great Big Sea
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Der Lesefisch
   Seelenfisch
   
   Light
   Mensch Liam...
   Moggadodde
   
   Marinasa
   Irmgard

http://myblog.de/blinkin-eyefish

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Familie des Schweigens- Unterarten III

Das ratlose Schweigen

Das rtl. S. ertappt man häufig, wie es nasebohrend und/oder kopfkratzend sein Gegenüber mit leerem Blick anstarrt. Man spürt schon als Betrachter, dass es nicht einmal ansatzweise einen Hauch des Verständnisses gibt.
Wie von der gepolsterten Wand einer Gummizelle prallen Fragen am rtl. S. ab, springen zurück in das Angesicht des Fragenden und können, wenn es stark genug ist, mitunter ein zweites rtl.S. auslösen. In diesem Fall haben wir es mit einem virulenten rtl.S. zu tun, das recht lang anhalten kann. Manchmal kann es auch geradezu epidemische Ausmaße annehmen.


Das verdutzte Schweigen

Das verd.S. hingegen ist meist momentös, d.h. nur für einen kurzen Moment vorhanden, bis es sich auf die neuen Verhältnisse eingestellt hat oder sich bei einer andauernden Inkompabilität in das rtl.S. umwandelt.
Das verd.S. ist eigentlich ein flinker Bursche, flexibel in seinen Ansichten und stets offen für neue Situationen. Diese Reaktionsfähigkeit ist einerseits bewundernswert, macht es andererseits aber auch zu einem unsteten Kerl, der sich nur ab und zu und nie von Dauer blicken lässt. Doch sollte man ihm dies nicht anlasten: Er gehört halt zu den Schweigen mit eher geringerer Halbwertszeit und kann nicht anders


Das sinnierende Schweigen

Das sinn.S. ist der ruhige Bruder des melancholischen Schweigens. Er sieht die Dinge mit mehr Abstand, erforscht die Zusammenhänge der Welt oder der augenblicklichen Situation von einem neutralen Standpunkt aus. Die düster gefärbte, mit einem Hang zur Dramatik ausgestatte Schwester mag dies von Zeit zu Zeit von ihm lernen wollen, doch ihre Egozentrik wird ihr dabei immer im Wege stehen.
Dem sinn.S. geht es nicht so sehr um den eigenen Standpunkt in Bezug zu einer Situation, vielmehr interessiert es den Akt des Verstehens an sich. Meistens löst sich das sinn.S. dann auch in einer Bewertung auf, die der Welt allerdings nicht immer mitgeteilt werden muss.


Das wissende Schweigen

Das wiss.S kommt selbstsicher daher, ohne einschüchternd zu wirken. Es erwartet keine langatmigen Erklärungen. Warum auch, wenn es, mit mehr oder weniger Empathie ausgestattet, die Lage schon vorher erfasst hat. Diese Empathie macht es meist auch zu einem angenehmen Begleiter, der keinen Druck ausübt. Im Gegenteil: es verschenkt großzügig Raum und Zeit, in der der Gegenüber zur Ruhe kommen kann und selbst entscheidet, was oder was nicht er mitteilen, bzw. kundtun möchte. Wie das sinn.S. liegt ihm nichts an Bewertungen, doch anders als das sinn.S. sucht es die Gesellschaft. Erst dort kann es seine wahre Wirkung entfalten.
10.5.06 08:28
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


marinasa (10.5.06 20:06)
Ist immer wieder lustig zu lesen, aber wenn ich so darüber nachdenke, sind das die Schweigen welche mir meistens echt auf den Keks gehen , weil ich dann nichts wirklich mit meinem schweigenden Gegenüber anfangen kann:-)


Gabi (11.5.06 06:20)
Je nun, du hast recht mit ein paar der Familienmitgliedern, ich geb´s ja zu *schmunzel* Das rtl. Schweigen macht mich auch kirre, vom sinn.S hingegen bekommt man ja meist nichts mit... wie dem auch sei: manche Schweigen sind unangenehm, andere aber nur die Kunstpause vor einer angeregten Unterhaltung


Irmgard / Website (12.5.06 12:59)
Mir gefallen deine Ausführungen
Mir gefällt von diesen am besten das wissende Schweigen, denn es ist auf ein Gegenüber ausgerichtet - und Empathie ist etwas Schönes, was wir mehr pflegen sollten
Liebe Grüße, Irmgard

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung